Homo progressivus – Die energische Zurückweisung - Oder: Wie wir es schaffen, die AfD aus dem Bundestag rauszuhalten

Wir schrieben im gewohnt bissigen Stil des Homo progressivus, wie man es schafft, die rechtsextreme AfD aus dem Bundestag rauszuhalten. Wir sagten: Wir schaffen das mit einem Bollwerk für eine lebendige und gefestigte Demokratie, in dem sich Persönlichkeiten aus allen Bereichen parteiübergreifend gegen die AfD stellen. Vor der Bundestagswahl wollten wir ein unübersehbares Zeichen setzen und der AfD die „Rote Karte“ zeigen. Wir waren überzeugt, dass der größte Teil der AfD-Wähler nur verunsicherte, irritierte, wütende und sich abgehängt fühlende Menschen mit Verlustängsten sind - und keine Rechtsradikale. Die wollten wir unbedingt zurückholen. Es war an der Zeit, dass nicht die Wutbürger für folgenschwere Wahlergebnisse sorgen, sondern dass vielmehr die Mutbürger die Wähler vor den Wahlurnen überzeugen, dass sie den Gift spritzenden Scharlatanen und Volksverhetzern nicht folgen dürfen.  

 

Das Strategiepapier ist als E-Book im Handel erschienen: https://www.lehmanns.de/shop/sozialwissenschaften/39529682-9783961340477-homo-progressivus-die-energische-zurueckweisung.

E_Book_ciando_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB

 

NachtragDas E-Book hatten wir vor der Bundestagswahl herausgegeben als Begleitbuch zu unserer Aktion „Rote Couch“ vor dem Bundestag am 13. September 2017. Mehr zu dieser Aktion steht in den folgenden Links: https://www.efa-batt.de/aktuelles/aktion-rote-couch-am-13-09-2017/,  

 

 

https://www.efa-batt.de/aktuelles/aktion-rote-couch-nach-der-bundestagswahl/

 

 

Wir haben unser Ziel, die AfD aus dem Bundestag rauszuhalten leider nicht erreicht. Ein Grund mehr, der für die Aktualisierung des E-Books spricht, bei der wir uns wieder von angesehenen Journalisten und Zeitzeugen begleiten lassen. 

 

 

Die Ereignisse nach der letzten Bundestagswahl in Deutschland, in Europa und in der Welt fordern uns dazu auf, unsere Demokratie gemeinsam zu festigen, die wir in gewagter Weise für selbstverständlich halten.

 

 

Das im September 2017 herausgegebene E-Book enthält bereits 22 freigegebene Gastbeiträge), die zeigen, dass wir uns mit der AfD, PEGIDA und ähnlichen Strömungen national und international auf dem Holzweg befinden (siehe Übersicht auf den Seiten 6-8).

 

 

Bei der laufenden Aktualisierung konnten wir auch Eva Quadbeck (Rheinische Post), Konrad Schuller (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) und Christian Matz (Allgemeine Zeitung Mainz) dazu gewinnen, die uns ihre Beiträge „Macron führt, niemand folgt“, „Ein Hauch von Weimar …“ zu den Ausschreitungen von Chemnitz und „Erdbeben in Bullerbü“ zur Wahl in Schweden freigegeben haben.

 

Der Titel des aktualisierten E-Books wird lauten:

 

 

"Homo progressivus – Die energische Zurückweisung - Oder: Wie wir es schaffen, die AfD aus dem Bundestag rauszubekommen".