Silke-Andrea Koglin
Silke-Andrea Koglin

Meine Partnerin und ich - wir sind das Team. Ohne meine Frau läuft hier gar nichts. Volle Bauaufsicht, Büro- und Eventmanagement sowie Übersetzungsdienst - und das alles aus einer Hand.

 

Mich selbständig zu machen, war die zweitbeste Entscheidung meines Lebens. Die beste war meine Frau geheiratet zu haben.


 
 

Wolfgang Niedecken (BAP) hat vor vielen Jahren seine Frau in dem Lied "Do jeht ming Frau" beschrieben. Mit den nachstehenden Zeilen aus diesem Lied hat er auch meine Frau Silke beschrieben:

 
 

 

„Mafiös, wie se zo mir hällt,
et Lääve ess`e Kinderspill met ihr.
Ich jing für sie durch jede Höll,
verdeent hann ich se nit, wöss nit wofür.

 

Do jeht ming Frau, luhr do jeht se,
do jeht ming Frau.

 

Sie kann jönne un hätt
wo mancheiner en Jall hätt, e Häzz,
dat se op der Zung dräht,
un steht zo dämm, wat se säht.
Sie schwemmp - charmant - jäjen der Strom,
met ihr kann mer Pääde stelle jonn.
siebzehn* Johr, kein langwiehlje Sekund,
sie ess spannender als hundertdausend Volt.

 

Do jeht ming Frau, luhr do jeht se,
do jeht ming Frau“

 

 

___________________________________________

*) im Original-Text steht sechs Johr

Hier fällt die Zusammenarbeit leicht.
Hier fällt die Zusammenarbeit leicht.